1. nrwinvest.com
  2. Unser Service
  3. Mediathek

Mediathek

Lush - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2017

Der britische Kosmetikhersteller eröffnete im Juni 2016 in Düsseldorf seine erste Produktionsanlage – die größte Investition in Kontinentaleuropa. Auf mittlerweile 10.700 Quadratmetern stellt das Unternehmen Produkte für Deutschland, Frankreich, Benelux und Schweden her. 300 Mitarbeiter sind dort bereits für den Vertrieb und die Herstellung tätig.

Trivago - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2017

Das in Düsseldorf gegründete Startup baut derzeit im Medienhafen Düsseldorf für 145 Millionen Euro eine neue Firmenzentrale. Der Campus bietet auf 30.000 Quadratmetern Bürofläche Platz für bis zu 2.000 Beschäftigte. Vor fünf Jahren verkaufte Trivago die Mehrheit seiner Anteile an das US-Unternehmen Expedia und ist inzwischen an der New Yorker Börse Nasdaq gelistet.

Hydro Aluminium - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2017

Der norwegische Aluminiumhersteller investiert 130 Millionen Euro in eine neue Fertigungslinie in Grevenbroich und steigert die Kapazität für Aluminiumkarosseriebleche von jährlich 50.000 auf 200.000 Tonnen. Erst 2016 nahm das Unternehmen in Neuss für 45 Millionen Euro eine neue Recycling-Anlage für Getränkedosen in Betrieb.

Teleperformance - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2017

Der französische Anbieter von Contact-Center-Dienstleistungen eröffnete im April 2016 die neue Nieder-lassung in Mönchengladbach, wo er rund 3.000 Quadratmeter in einem neuen Bürokomplex im Nordpark anmietete. Teleperformance will 3,8 Millionen Euro investieren und so bis Ende 2017 rund 400 Arbeitsplätze schaffen. Zuvor hatte das Unternehmen bereits seine Deutschlandzentrale in Dortmund errichtet.

Business and Investors Forum China 2017

Dr. Reinhold Achatz, Chief Technology Officer, thyssenkrupp AG & Hon. Adv. Professor Tsinghua University, im Gespräch mit Frank Sieren. Copyright © NRW.INVEST/Jan Tepass

Business and Investors Forum China 2017

China – NRW/Deutschland: Gemeinsam den Digitalen Wandel gestalten!

Auf dem Business and Investors Forum China 2017 diskutierten am 19.10.2017 Vertreter großer Konzerne und Startups aus China und Deutschland Zukunftspotenziale der Digitalisierung. Zum sechsten Mal veranstaltete NRW.INVEST gemeinsam mit der Business Metropole Ruhr GmbH, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH sowie der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. das Business and Investors Forum China (BIFC). Rund 600 Manager und Experten aus China und Deutschland tauschten sich über Zukunftsthemen der Digitalwirtschaft aus. Das Forum gilt als wichtiges Netzwerktreffen, das Investoren die Chance bietet, chinesisch-deutsche Projekte zu initiieren.

Business and Investors Forum China 2017

v.l.n.r.: Ährwin, Maskottchen des FC Schalke 04, Tischtennis-Star Timo Boll, Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST, NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Rasmus Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Business Metropole Ruhr, und Ralf Meurer, Geschäftsführer der GFW Duisburg.

Copyright © NRW.INVEST/Jan Tepass

NRW.INVEST AWARD 2017 | Preisträger Lush Fresh Handmade Cosmetics

13. Preisverleihung des NRW.INVEST AWARD 2017 am 3. Juli 2017 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Preisträger: Lush Fresh Handmade Cosmetics; v.l.n.r.: Andreas Schmitz, Präsident der IHK Düsseldorf; das LUSH Team mit Mo Constantine, Co-Founder & Product Inventor (4. von rechts), und Jason Muller, Global Manufacturing Director (2. von rechts); NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart; Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST.

Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus

NRW.INVEST AWARD 2017 | Preisträger

13. Preisverleihung des NRW.INVEST AWARD 2017 am 3. Juli 2017 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Preisträger: der britische Kosmetikhersteller Lush Fresh Handmade Cosmetics mit Sitz in Düsseldorf, der norwegische Aluminiumhersteller Hydro Aluminium Rolled Products mit seiner Niederlassung in Grevenbroich, der französische Anbieter von Contact-Center-Dienstleistungen Teleperformance Germany mit Standorten in Dortmund und Mönchengladbach sowie der in Düsseldorf gegründete Hotel-Suchmaschinenbetreiber Trivago.

Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus

NRW.INVEST AWARD 2017 | Preisträger

13. Preisverleihung des NRW.INVEST AWARD 2017 am 3. Juli 2017 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Preisträger: der britische Kosmetikhersteller Lush Fresh Handmade Cosmetics mit Sitz in Düsseldorf, der norwegische Aluminiumhersteller Hydro Aluminium Rolled Products mit seiner Niederlassung in Grevenbroich, der französische Anbieter von Contact-Center-Dienstleistungen Teleperformance Germany mit Standorten in Dortmund und Mönchengladbach sowie der in Düsseldorf gegründete Hotel-Suchmaschinenbetreiber Trivago.

Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus

NRW.INVEST AWARD 2017 | Preisträger Teleperformance Germany

13. Preisverleihung des NRW.INVEST AWARD 2017 am 3. Juli 2017 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Preisträger: Teleperformance Germany; v.l.n.r.: NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart; Generalkonsul Vincent Muller, Französisches Generalkonsulat; Brian Blackader, Geschäftsführer von Teleperformance; Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST. Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus

Business and Investors Forum China 2017

v.l.n.r.: Dr. Julian Bosch, Geschäftsführer Intrapore GmbH, Hong Yang, Geschäftsführer Minmetals Germany GmbH, und Toni Cheng, CEO Sengled GmbH, im Gespräch zu „Energie- und Ressourceneffizienz innovativ gestalten“.

Copyright © NRW.INVEST/Jan Tepass

NRW.INVEST AWARD 2017 | Preisträger Hydro Aluminium Rolled Products

13. Preisverleihung des NRW.INVEST AWARD 2017 am 3. Juli 2017 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Preisträger: Hydro Aluminium Rolled Products; v.l.n.r.: NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart; Honorargeneralkonsul des Königreichs Norwegen Dr. Johannes Teyssen; Kjetil M. Ebbesberg, Vorstandsvorsitzender von Hydro Aluminium; Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST. Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus

Business and Investors Forum China 2017

Kinderchor der Hanyuan Chinesischen Schule.

Copyright © NRW.INVEST/Jan Tepass

Business and Investors Forum China 2017

v.l.n.r.: Xiaoxiao Hu, Vice General Manager, Hong Kong Dolphin Supply Chain, Niklas Friederichsen, Head of Product and Sales, Mapudo GmbH, und Alexander Jobst, Vorstand FC Schalke 04, im Gespräch zu „Der Digitale Warenkorb – B2B- und B2C-Modelle erfolgreich gestalten”. Copyright © NRW.INVEST/Jan Tepass

NRW.INVEST AWARD 2017 | Talk

"13. Preisverleihung des NRW.INVEST AWARD 2017 am 3. Juli 2017 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. V.l.n.r.: NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart; Beate Kowollik, WDR-Moderatorin; Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST.

Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus"

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | Phoenix Contact

Das Hermannsdenkmal bei Detmold erinnert an die Schlacht im Teutoburger Wald im Jahre 9 nach Christus, bei der germanische Stämme die römische Legion besiegten. Mit ihrer Höhe von knapp 54 Metern zieht Deutschlands höchste Statue auch regelmäßig Blitze an. Deshalb wird genau hier untersucht, wann und in welcher Intensität Blitze in hoch gelegene Ziele einschlagen. Ein Messsystem erfasst nun Blitzströme, deren Steilheit und Energie.

Entwickelt wurde das Lightning Monitoring System LM-S von dem Unternehmen Phoenix Contact, eigentlich um Windkraftanlagen kontinuierlich zu überwachen. LM-S misst die dortigen Blitzeinschläge, wertet die Daten aus und übermittelt sie per Internet an den Betreiber, der die umgehende Instandsetzung veranlassen kann. Dadurch entfallen teure vorbeugende Wartungen – gleichzeitig wird die Energieerzeugung sicherer.

Die Innovation aus dem Hause Phoenix Contact findet viel Anerkennung. So erhielt der Weltmarktführer für elektrische Verbindungstechnik aus dem ostwestfälischen Blomberg 2012 den renommierten Hermes Award der Deutschen Messe AG.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen I FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MATERIALFLUSS UND LOGISTIK (IML)

Das Fraunhofer IML gilt als die Adresse für alle Fragestellungen zu ganzheitlicher Logistik und arbeitet auf allen Feldern der inner- und außerbetrieblichen Logistik. Am Fraunhofer IML, gegründet 1981, arbeiten zurzeit 190 Wissenschaftler sowie 250 Doktoranden und vordiplomierte Studenten, unterstützt durch Kollegen in Werkstätten, Labors und Servicebereichen.

 

Nach Projekt- und Kundenbedarf zusammengestellte Teams schaffen branchenübergreifende und kundenspezifische Lösungen u. a. im Bereich der Materialflusstechnik, des Warehouse Managements, der Geschäftsprozessmodellierung, der simulationsgestützten Unternehmens- und Systemplanung sowie in den Bereichen Verkehrssysteme, Ressourcenlogistik und E-Business. Das »Internet der Dinge« wird Fraunhofer-weit vom Fraunhofer IML gemanagt.

 

Das europaweit zurzeit größte Logistikforschungsprojekt ist der EffizienzCluster LogistikRuhr mit 120 Partnerunternehmen und 11 Forschungseinrichtungen.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen I ZWILLING J.A. HENCKELS

ZWILLING J.A. Henckels. Im Bergischen Land liegt die Stadt Solingen – die 160.000-Einwohnerstadt ist das Zentrum der deutschen Klingen-, Messer- und Schneidwarenindustrie und führt seit März 2012 den offiziellen Beinamen Klingenstadt. Maßgeblich dazu beigetragen hat die Firma ZWILLING J.A. Henckels. Einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Markenartikel in den Bereichen Küche, Gedeckter Tisch und Beauty hat hier seinen Stammsitz und seine Ursprünge.

Am 13. Juni 1731 – im Sternzeichen Zwilling gegründet – ließ der Messermacher Peter Henckels diesen als Schutzmarke in die Solinger Messermacher Rolle eintragen. Damit ist ZWILLING eine der ältesten Marken der Welt. Das Traditionsunternehmen ist heute in den wichtigsten Industrieländern mit Tochtergesellschaften vertreten und vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern. Produkte aus dem Hause ZWILLING stehen für höchste Qualität und Funktionalität. So hat das Unternehmen unter anderem rostfreien Stahl für die Schneidwarenindustrie perfektioniert, mit optimalen Legierungen und Spezialverfahren zur Veredelung.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen I AUNDE GRUPPE

AUNDE Gruppe. Mit zwölf Webstühlen startete das Unternehmen Achter & Ebels 1899 in Mönchengladbach seine „mechanische Weberei in Herrenstoffen nebst dazugehörenden Vorarbeiten, wie Zwirnerei und Spulerei“. Bis 1927 entwickelte sich die Weberei zur Volltuchfabrik mit 500 Beschäftigten und galt als größtes in Privatbesitzbefindliches Textilunternehmen in der Region Mönchengladbach. Bereits zu dieser Zeit begann das Unternehmen mit der Entwicklung und Produktion von Polsterstoffen sowie technischen Textilien für die Automobilindustrie. Seitdem ist viel passiert: Aus Achter & Ebels ist in den letzten 25 Jahren die Unternehmensgruppe AUNDE geworden, zu der die Marken AUNDE und ISRINGHAUSEN gehören. Sie beschäftigt mittlerweile 13.000 Mitarbeiter und zählt zu den 100 größten Automobilzulieferern der Welt. Weitere Highlights: AUNDE gehört zu den Weltmarktführern für Automobiltextil, Sitzbezüge aus Textil und Leder für Fahrzeuginnenräume. ISRINGHAUSEN ist Weltmarktführer für Nutzfahrzeugsitze und liefert zudem komplette Sitzsysteme für PKWs, Jeeps, Vans und Minibusse sowie Passagiersitze für Busse und öffentliche Transportmittel. Produziert wird in 86 Werken in 25 Ländern.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen I KÖLNER DOM

Kölner Dom. Traditionell liebt der Kölner sein Kölsch, seinen Karneval und natürlich – seinen Dom. Doch nicht nur der heimatverbundene Stadtbürger gerät beim Anblick der beiden Domspitzen in Verzückung: Der Kölner Dom ist mit jährlich sechs Millionen Besuchern aus aller Welt die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands.

Die „Hohe Domkirche zu Köln“ war noch bei ihrer Vollendung 1880 das größte Gebäude der Welt, heute gilt die gotische Kathedrale mit ihren 157,38 Metern als zweithöchster Kirchenbau Europas. Trotz der über 600-jährigen Bauzeit entspricht die Architektur größtenteils den Plänen des Mittelalters. Die Westfassade des Doms verfügt zusammen mit den beiden Türmen über eine Gesamtfläche von 7.100 m² und ist somit die größte Kirchenfassade der Welt.

1996 wurde der Kölner Dom als europäisches Meisterwerk gotischer Architektur in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Zu den Besuchermagneten im Innern der katholischen Kirche zählen der Reliquienschrein für die Gebeine der Heiligen Drei Könige und seit 2007 das vom renommierten deutschen Künstlers Gerhard Richter gestaltete Fensters im Südquerhaus.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Preisverleihung des NRW.INVEST Award 2016

Mit der Verleihung des NRW.INVEST Awards würdigt NRW.INVEST beispielhafte Investitionen in Nordrhein-Westfalen. Gleichzeitig steht die Auszeichnung stellvertretend für alle Investoren, die sich für den Standort Nordrhein-Westfalen entschieden haben.

Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an den britischen Online-Händler AO aus Elsdorf bei Köln, das japanische Unternehmen Mitsubishi Electric in Ratingen bei Düsseldorf sowie an den US-amerikanischen Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss.

Copyright NRW.INVEST GmbH

AO - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2016

Großbritanniens führender Online-Händler für Haushaltsgeräte AO baut in Bergheim seine Europazentrale. Auf einer Fläche von 84.000 Quadratmetern entstehen ein neues Zentrallager sowie ein Verwaltungsgebäude.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte AO für dieses Engagement am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST AWARD 2016.

Copyright NRW.INVEST GmbH

3M - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2016

Der US-amerikanische Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss investiert 70 Millionen Euro in den Ausbau seiner medizinischen Produktionsanlage in Kamen bei Dortmund. Dabei handelt es sich um den höchsten Betrag, den das Unternehmen je in Deutschland inves­tiert hat.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte 3M für dieses Engagement am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST AWARD 2016.

Copyright NRW.INVEST GmbH

NRW-Wirtschaftskonferenz Polen 2016

Location in Dortmund Copyright © Wirtschaftsförderung metropole ruhr GmbH

NRW-Wirtschaftskonferenz Polen 2016

v.l.n.r.: Michael Kern, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der AHK Polen; Thomas Westphal, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dortmund; Heinz-Herbert Dustmann, Präsident der Industrie- und Handelskmmer zu Dortmund; Paweł Chorąży, Vizeminister im Ministerium für Wirtschaftsentwicklung der Republik Polen; Udo Mager, Geschäftsführer Flughafen Dortmund GmbH; Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen; Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH; Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST GmbH; Wulf-Christian Ehrich, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund Copyright © Wirtschaftsförderung metropole ruhr GmbH

Mitsubishi Electric - Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2016

Anfang des Jahres eröffnete Mitsubishi Electric, weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von elektrischen und elektronischen Geräten aus Japan, seine neue Deutschlandzentrale in Ratingen bei Düsseldorf.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte Mitsubishi Electric für dieses Engagement am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST AWARD 2016.

Copyright NRW.INVEST GmbH

NRW-Wirtschaftskonferenz Polen 2016

v.l.n.r.: Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH; Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST GmbH; Armin Coerper, Moderator. Copyright © Wirtschaftsförderung metropole ruhr GmbH

NRW-Wirtschaftskonferenz Polen 2016

Die Wirtschaftskonferenz stand unter dem Motto „Gemeinsam für Investition und Handel“ Copyright © Wirtschaftsförderung metropole ruhr GmbH

Preisverleihung des NRW.INVEST Award 2015

Drei Investoren aus China, Japan und der Türkei wurden für ihre herausragenden Investitionen mit dem NRW.INVEST AWARD ausgezeichnet. Der Award, den das Wirtschaftsministerium und NRW.INVEST vergeben, ging an das japanische Unternehmen Cyberdyne Care Robotics mit Sitz in Bochum, den türkischen Nuss-Spezialisten Tadım mit seiner Ansiedlung im münsterländischen Emsdetten und an den chinesischen Hartmetallhersteller ZCC Cutting Tools Europe mit seiner Niederlassung in Düsseldorf.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Business and Investors Forum China 2015

China – Deutschland/Nordrhein-Westfalen: Gemeinsam starke Wirtschaftspartner!

 

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und NRW.INVEST veranstalten gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr am 13. November 2015 das Business and Investors Forum China in Duisburg. Bei der Veranstaltung trafen über 600 Top-Entscheider aus Unternehmen, Technologieexperten und Wirtschaftspolitiker aus China und Deutschland zusammen.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Tadim - Preisträger des NRW.INVEST Award 2015

Im münsterländischen Emsdetten investiert der türkische Nuss-Spezialist Tadim rund zehn Millionen Euro in eine neue Europazentrale. Auf fast 7.000 Quadratmetern entsteht ein hochmodernes Werk mit Produktions-, Verpackungs- und Logistikanlagen.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte Tadim für diese Investition am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST Award 2015.

Copyright NRW.INVEST GmbH

ZCC Cutting Tools Europe - Preisträger des NRW.INVEST Award 2015

Bereits seit 2003 ist der chinesische Mittelständler ZCC Cutting Tools Europe mit seiner europäischen Vertriebszentrale in Düsseldorf ansässig. Der Mutterkonzern aus der chinesischen Provinz Hunan zählt zu den weltweit führenden Hartmetallherstellern. Seit 2010 schafft das Unternehmen jährlich zehn neue Stellen. Derzeit plant ZCC die Errichtung eines Technologiezentrums in der Landeshauptstadt.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte ZCC Cutting Tools Europe für dieses Engagement am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST Award 2015.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Cyberdyne Care Robotics - Preisträger des NRW.INVEST Award 2015

Von Bochum aus vertreibt das deutsch-japanische Joint Venture Cyberdyne Care Robotics nervengesteuerte Robotersysteme zur Bewegungstherapie auf dem deutschen Gesundheitsmarkt. Die japanische Muttergesellschaft Cyberdyne Inc. entwickelte den Roboteranzug HAL, der bewegungseingeschränkten und querschnittsgelähmten Menschen einen Teil ihrer Mobilität zurückgibt.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte Cyberdyne Care Robotics für diese Investition am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST Award 2015.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen I RWTH AACHEN CAMPUS

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule. 1951 verkaufte und vermietete die kalifornische Stanford-University hochschuleigene Flächen an Industrieunternehmen, verbunden mit dem Angebot, dass deren Mitarbeiter an Aus- und Weiterbildungsangeboten sowie an Studien- und Forschungsprojekten der Universität teilnehmen können. Ein Riesenerfolg und gleichzeitig der Grundstein für das Silicon Valley.

Auf dem Gelände der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen) entsteht nach diesem Vorbild auf rund 800.000 m² Fläche eine der größten Forschungslandschaften Europas. Hier werden bis zu 19 Forschungscluster mit ergänzender Infrastruktur ihre Arbeit aufnehmen. Unternehmen und Hochschulinstitute arbeiten dann gemeinsam in einer neuen Qualität des Austausches an definierten Forschungsschwerpunkten: ganzheitlich und interdisziplinär. Dabei erhalten sie exklusiven Zugang zu den technischen Einrichtungen sowie Bildungsangeboten des Campus. Durch diese enge Vernetzung von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft entstehen „Hot-Spots“ der Forschung, die Wissen in einzigartiger Form bündeln und in die Praxis überführen.

Germany at its best: Bildband wirbt mit 100 Bestleistern für NRW

Am 21. Mai 2013 haben das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen und NRW.INVEST in Düsseldorf das Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen -- Deutschland von seiner besten Seite" vorgestellt.

 

Die Publikation der gleichnamigen Standortmarketingkampagne des Landes NRW würdigt 100 Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten, die sich durch besondere Leistungen auszeichnen und damit belegen, dass Nordrhein-Westfalen in sehr vielen Bereichen deutschlandweit eine führende Position einnimmt.

 

Das Buch ist in deutscher und englischer Sprache im Klartext Verlag erschienen und soll im In- und Ausland für den nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Investitionsstandort werben.

Copyright NRW.INVEST GmbH

HUAWEI - Preisträger des NRW.INVEST Award 2014

Der chinesische Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen tätigt große Investitionen am Standort Düsseldorf mit der Neueröffnung einer Unternehmenszentrale für Westeuropa und Deutschland, in der bereits 650 Mitarbeiter arbeiten und die weiter ausgebaut wird.

 

Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte HUAWEI für diese Investition am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST Award 2014

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | COLOGNE CATHEDRAL

A native of Cologne is known by his love of Kölsch (beer), carnival and of course the cathedral. The sight of the two cathedral spires enthrals not just the natives but 6 million visitors from all corners of the world annually, making the Cologne Cathedral the most visited landmark of Germany.

When completed, in 1880, the "High Cathedral of Cologne" was the biggest building in the world. At 157.38 m, the Gothic cathedral is currently Europe’s second-tallest church building. The architecture kept to the mediaeval plans for the most part, despite 600 years of construction. The West face of the cathedral, including the two towers, has a surface area of 7,100 m² making it the largest church facade in the world.

A European masterpiece of Gothic architecture, the cathedral was declared a World Heritage Site by UNESCO in 1996. The reliquary of the remains of The Three Kings inside the Catholic church draws scores of visitors, as does the stained glass in the southern transept window, created by the famous German artist, Gerhard Richter, in 2007.

Copyright NRW.INVEST GmbH

UPS - Preisträger des NRW.INVEST Award 2014

Der US-amerikanische Express- und Paketzusteller investierte am Flughafen Köln/Bonn 145 Millionen Euro in sein Sortierzentrum. Durch den Ausbau und die Modernisierung der Anlage können heute 190.000 Sendungen pro Stunde abgefertigt werden. 200 Arbeitsplätze sind neu entstanden.

 

Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte UPS für diese Investition am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST Award 2014

Copyright NRW.INVEST GmbH

AIR LIQUIDE - Preisträger des NRW.INVEST Award 2014

Das französische Chemieunternehmen mit Sitz in Düsseldorf errichtete 2013 in Oberhausen für rund 60 Millionen Euro Deutschlands größte Luftzerlegungsanlage. Im Chempark Dormagen investiert der Konzern derzeit weitere 100 Millionen Euro in den Bau einer neuen Produktionsanlage für Wasserstoff und Kohlenmonoxid. Der sogenannte Steamreformer wird Bayer MaterialScience jährlich mit 22.000 Tonnen Wasserstoff und 120.000 Tonnen Kohlenmonoxid versorgen.

 

Wirtschaftsminister Garrelt Duin prämierte AIR LIQUIDE für diese Investition am Standort Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST Award 2014

Copyright NRW.INVEST GmbH

Preisverleihung des NRW.INVEST Award 2014

Mit der Verleihung des NRW.INVEST Awards würdigt NRW.INVEST beispielhafte Investitionen in Nordrhein-Westfalen. Gleichzeitig steht die Auszeichnung stellvertretend für alle Investoren, die sich für den Standort Nordrhein-Westfalen entschieden haben.

 

Für ihre herausragenden Investitionen am Standort Nordrhein-Westfalen wurden 2014 durch Wirtschaftsminister Garrelt Duin der chinesische Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen HUAWEI, das französische Chemieunternehmen Air Liquide und der US-amerikanische Express- und Paketzusteller UPS mit dem NRW.INVEST AWARD prämiert.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Preisverleihung des NRW.INVEST Award 2013

Für ihre herausragenden Investitionen am Standort Nordrhein-Westfalen wurden am 8. Juli 2013 in Düsseldorf drei Investoren aus China, Deutschland und der Türkei mit dem NRW.INVEST AWARD ausgezeichnet. Der Award, den das Wirtschaftsministerium und NRW.INVEST bereits zum neunten Mal vergaben, ging an den chinesischen Baumaschinenhersteller XCMG Europe GmbH mit Standort in Krefeld, die Schumacher Packaging GmbH -- ein Wellpappespezialist mit einem Werk in Greven und den türkischen Mobilfunkanbieter Turkcell Europe GmbH mit einer Ansiedlung in Köln.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Imagefilm "Imagine a Place"

Copyright © NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | Mapudo

Mapudo ist ein digitaler Marktplatz für den Stahlhandel, der die Vertriebswege der Branche revolutionierte. Die vier Gründer erkannten 2014 das Potential für eine neutrale Online-Plattform im Stahlmarkt, die den gesamten Prozess optimieren sollte. Mit ihrer ersten Firma stellen sie Stahllieferanten einen Online-Marktplatz mit einem vollautomatisierten Verkaufsprozess zur Verfügung, mit dem diese auch kleine Aufträge und Bestellmengen zu einem kostengünstigen Preis anbieten können. Mapudo hat den Vorteil, das Händler und Kunden schneller und effizienter zueinander finden. Die Kosten verringern sich für beide Seiten, denn Kauf- und Verkaufs-Transaktionen sind vollständig automatisiert, schnell und günstig. Sprecher: Niklas Friederichsen, Mitgründer und Leiter des Vertriebs bei Mapudo.

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | 9elements

Sebastian Deutsch und Eray Basar gründeten 2005 während ihres Informatikstudiums an der TU Dortmund eine kleine Firma im Herzen der Metropole Ruhr: 9elements. Damals starteten sie mit Softwareentwicklung und Webdesign, aber seither haben sie es weit gebracht. Heute kombiniert 9elements technisches Handwerk mit elegantem und funktionalem Design, um innovative digitale Inhalte zu schaffen. Von Game-Entwicklung und Interface-Design bis zu modernsten Methoden der Informatikforschung, von Business-Programmierung bis hin zur Digitalkultur – die Arbeit von 9elements wird von den verschiedensten Einflüssen geprägt. Kein Wunder, dass Startups wie Employour und Moviepilot, mit denen sie zusammengearbeitet haben, sich selbst zu Marktführern entwickelten. Sprecher: Sebastian Deutsch, Gründer von 9elements

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | dSPACE

dSPACE ist ein weltweit führender Anbieter von Software- und Hardware-Werkzeugen, mit denen man mechatronische und elektronische Regelungssysteme testet. Das Unternehmen ist überall dort involviert, wo Ingenieure an Autos oder Flugzeugen der Zukunft arbeiten. Anstatt Fahrzeuge auf Straßen zu testen, kann man dies mit den Produkten von dSPACE im Labor tun. 1988 gründete Dr.-Ing. Herbert Hanselmann aus der Universität Paderborn heraus das Unternehmen und legte den Grundstein für viele Schlüsseltechnologien wie Rapid Control Prototyping oder Hardware-in-the-Loop-Simulationen. Inzwischen ist dSPACE in den USA, Frankreich, Großbritannien, China und Japan vertreten und beschäftigt 1.300 Mitarbeiter. Sprecher: Dr.-Ing. Herbert Hanselmann, Gründer und Geschäftsführer von dSPACE.

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | MEET - Münster Electrochemical Energy Technology

Von der Idee bis zum Praxistext: das Kompetenzzentrum Batterieforschung MEET - Prof. Martin Winter leitet ein Team von 150 Forscherinnen und Forschern am „Münster Electrochemical Energy Technology“ (MEET) an der WWU Münster. Das Institut führt wissenschaftliche Grundlagenforschung und industrielle Anwendungen an einem Ort zusammen. Daher arbeitet man sowohl mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen als auch mit Partnern aus Industrie und Mittelstand zusammen. Weltweit betreibt kaum eine andere Institution Batterieforschung in einem vergleichbar breiten Themenspektrum und mit einer solchen Ausstattung an hochmodernen Geräten, Anlagen und Labors. Das umfasst neben der Synthese und Fertigung, der Charakterisierung und Analyse der Materialien, Komponenten und Zellen auch die vielfältigen Aspekte der Anwendung. Die Wissenschaftler untersuchen die Wirtschaftlichkeit, den Umwelteinfluss sowie gesellschaftliche Folgen der verschiedenen Technologien. In NRW koordiniert das Institut zudem als Kompetenzzentrum landesweit die Projekte im Bereich Batterieforschung. Sprecher: Prof. Martin Winter, Wissenschaftlicher Leiter MEET

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | e.GO Mobile AG

e.GO Life: Bezahlbare Elektromobilität, die Spaß macht - Prof. Günther Schuh gründete mit seinem Team am RWTH Aachen Campus das Startup e.GO Mobile. Mit dem e.GO Life konzipierte das Unternehmen ein besonders günstiges und gleichzeitig alltagstaugliches Elektroauto für die Stadt. Maßgeblich dafür ist der agile Entwicklungsprozess. So entstand der e.GO Life in kürzester Zeit, 2018 startet die Serienproduktion.

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | StreetScooter GmbH

StreetScooter: vom Campus direkt zum Weltmarktführer - An der RWTH Aachen erdachte das Forscherteam um die Professoren Schuh und Kampker das Auto von Grund auf neu, von der Batterie und vom Herstellungsprozess ausgehend. StreetScooter stellt E-Lieferfahrzeuge her, inzwischen wurde die Uni-Ausgründung komplett von Deutsche Post DHL übernommen. Gemeinsam mit Ford produziert StreetScooter auch größere Transporter. Aufgrund der großen Nachfrage baut das Unternehmen eine zweite Fabrik in NRW, um die Produktion auf 20.000 Fahrzeuge jährlich zu steigern – Weltrekord für die Herstellung von elektromobilen Transportern.

The ecosystem for startups in NRW

NRW is Germany's economic heartland. The startup ecosystem also benefits from this. Till Ohrmann, co-founder and CEO of Germany's most unusual start-up festival, PIRATE Summit, sees NRW as offering the best growth prospects for young startups. With the multitude of large, but also small and medium-sized industrial and commercial enterprises, NRW provides countless customers and partners for digital technologies. Young startups in the seed and startup phase in particular find a dense network of supporters in NRW. The state government established six regional "digital hubs" in 2016. More and more NRW companies are also developing their own accelerator concepts to invest in innovative technologies and business models. For the startup scene in NRW, the internal exchange – and well as vital contacts with investors – takes place at numerous events. One of the highlights is the annual PIRATE Summit. This is where startups from all over Europe and the Middle East meet with investors for first-class networking. Local startups offer international VC companies interesting investment opportunities away from major locations such as New York or London. Speaker: Till Ohrmann, co-founder and CEO of PIRATE Summit

NRW.INVEST - Ihr Partner für Investitionsprojekte mit Zukunft

Standortbroschüre | Neue Chancen in NRW - Daten. Fakten.

Logistics at its best: Nordrhein-Westfalen

Movers & shakers in the digital economy of NRW (englisch)

Japanische Investitionen in Nordrhein-Westfalen

Location at its best - PrimeSite Rhine Region

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | bitstars

Von der Bachelor-Arbeit binnen kurzer Zeit ins Silicon Valley: Diesen Weg nahm das Aachener Start-up bitstars seit der Ausgründung an der RWTH Aachen im Jahr 2012. bitstars entwickelt Virtual Reality- und Augmented Reality-Software, die es jedermann möglich macht, mit ein paar Klicks und selbst geschossenen Fotos 3D-Inhalte auf der Plattform Holobuilder zu generieren. Besonders große Baufirmen, vor allem in den USA, nutzen Holobuilder zur Koordination aller am Bau Beteiligten. Aber auch Industrieunternehmen fangen an, die Augmented Reality-Technologie für die Digitalisierung ihrer Fertigung einzusetzen, etwa als Interface für die Mensch-Maschine-Kommunikation.

Sprecherin: Kristina Tenhaft, Mitgründerin und COO bitstars

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | HSBC Trinkaus & Burkhardt

HSBC Trinkaus & Burkhardt verfügt über das beste Fitch-Rating aller privaten Geschäftsbanken in Deutschland. Als Teil der HSBC Gruppe gehört das Unternehmen zu den größten und internationalsten Banken überhaupt. Es betreut Firmenkunden, institutionelle Kunden und vermögende Privatkunden. Dabei ist die HSBC in Deutschland besonders mit Nordrhein-Westfalen verbunden. Bereits 1785 gründete Christian Gottfried sein Handelshaus in Düsseldorf, manche Kundenbeziehungen bestehen schon seit mehreren Jahrzehnten. Für die HSBC Deutschland ist NRW das industrielle Zentrum der deutschen Wirtschaft. Hier sind viele große Unternehmen beheimatet, deren internationale Geschäfte die HSBC begleitet. Zudem betreiben von hier aus besonders viele ausländische Investoren ihr Deutschland- oder Europageschäft.

Sprecherin: Carola Gräfin von Schmettow, Vorstandsvorsitzende HSBC Trinkaus & Burkhardt

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | HARTING Technologiegruppe

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik. Seit der Gründung 1945 ist Harting zu 100 Prozent in Familienbesitz, 2015 übernahm mit Philip Harting die dritte Generation den Vorsitz des Vorstands. HARTING entwickelt u.a. innovative Konzepte und Geräte für die Digitalisierung der Wertschöpfung, insbesondere in der industriellen Fertigung. So gewann der Mini-Computer MICA den HERMES AWARD 2016, den weltweit bedeutendsten industriellen Innovationspreis. Mit MICA können bereits existierende Maschinen und Anlagen mit Intelligenz versehen werden, so dass bestehende Fabriken zu Smart Factories werden können. MICA ermöglicht vielen mittelständischen Unternehmen der Eintritt in die Industrie-4.0-Welt.

Sprecherin: Maresa Harting-Hertz, Gesellschafterin und Vorstand Finanzen & Einkauf der HARTING Technologiegruppe

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | Gothe & Co.

Seit mehr als 90 Jahren produziert das Familienunternehmen in Mülheim an der Ruhr explosions- und schlagwettergeschützte Verbindungs- und Verzweigungstechnik. Die berühmten roten Gothe-Kästen sind in Windkraftanlagen, auf Ölbohrinseln oder beim Tunnelvortrieb nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile wird das Unternehmen in dritter Generation von der Familie Gothe geführt. 1922 fing alles an, als Heinrich Gothe „ein Licht aufging“. Er war mit der Beleuchtung unter Tage unzufrieden und entwickelte daraufhin eine explosionsgeschützte Grubenleuchte. Über die Jahre folgten weitere Produkte als Ergänzung für den schlagwetter- und explosionsgeschützten Bereich unter Tage, seit 1949 vor allem Hochspannungsverbindungstechnik für gefährdete Bereiche.

Sprecherin: Heike Gothe, Geschäftsführerin Gothe & Co. Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | Saertex

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens beginnt 1982 im westfälischen Saerbeck: SAERTEX verknüpft Produktionserfahrung von textilen Flächen mit einer wegweisenden Idee – der Entwicklung und Herstellung von Industrietextilien aus Glasfaser, Carbon und Aramid. Abhängig von den eingesetzten Fasern, deren Flächengewicht, Winkelkombination und Ausrichtung, werden unterschiedliche mechanische Festigkeiten erzielt. So entstehenden Non Crimp Fabrics (NCF) für die Composite-Industrie: Extrem belastbare Bauteile für Flugzeuge, Brücken, Schiffe und Autos, die deutlich leichter sind als herkömmliche Materialien.

Die innovativen Verbundwerkstoffe von SAERTEX spielen zum Beispiel in den Flügeln des größten Verkehrsflugzeugs der Welt – dem Airbus A380 – eine tragende Rolle.

Die Nachfrage wächst, auch dank der boomenden Windenergiebranche. Heute ist die SAERTEX-Gruppe ein Global Player: Das Unternehmen hat acht Niederlassungen in sieben Ländern auf vier Kontinenten., dDer Stammsitz im Münsterland ist nach wie vor Schaltzentrale des Unternehmens. Von hier aus treiben die innovativen SAERTEX-Produkte weltweit ganze Branchen an.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | Aloys F. Dornbracht

Vor über sechzig Jahren tüftelten Aloys F. Dornbracht und sein Sohn Helmut nach Feierabend in einer Garage an ihrem ersten Patent: einer Armatur mit ausziehbarem Auslauf für die Küche – damals die einzige Wasserstelle im Haus. Mit großem Einsatz bauten sie so ihr Geschäft auf.Heute ist die Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Iserlohn Weltmarktführer bei der Herstellung von Premiumarmaturen. Seit der Gründung hat Dornbracht den Stellenwert von Design und Architektur in Küche und Bad wesentlich beeinflusst. Davon zeugen unzählige renommierte Auszeichnungen der Dornbracht-Produkte. Als Innovationsführer der Branche treibt das Familienunternehmen zudem Technik und Produktion kontinuierlich voran.

So hat Dornbracht mit der Ambiance Tuning Technique (ATT) ein völlig neuartiges Duscherlebnis geschaffen. Erstmals lassen sich verschiedene Wasserstrahlarten zu Choreografien mit unterschiedlicher Wassertemperatur und –menge kombinieren. Diese wirken nach Wunsch belebend oder entspannend und lassen sich mit der Horizontal Shower sogar im Liegen genießen.

Copyright NRW.INVEST GmbH

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen | gamescom

NRW ist Deutschlands umsatzstärkster Games-Standort. Vom internationalen Player bis zum prämierten Games-Designer - in Sachen Games ist NRW gut aufgestellt. Internationale Publisher wie Electronic Arts und Ubisoft haben ihren Sitz in NRW, hier sitzt jeder vierte deutsche Games-Entwickler und nicht zu vergessen die meisten Spieler. Das zeigt sich auch bei der gamescom in Köln, die sich in kurzer Zeit zum weltgrößten Branchentreffen entwickelt hat und jedes Jahr neue Besucher- und Ausstellerrekorde aufstellt.

Copyright NRW.INVEST

Zertifikat NRW.Wirtschaftsförderer

Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium, zeichnete die ersten fünf Absolventen aus NRW mit dem Zertifikat „NRW.Wirtschaftsförderer“ aus. v.l.n.r. Uwe Gotzeina, Wirtschaftsförderung Kreis Lippe; Michael Kubat, Wirtschaftsförderung der Stadt Büren; Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST GmbH, Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium NRW; Kirsten Staubach, Grundstücks- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für die Stadt Hemer mbH GWG; Oliver Dülme, Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH und Detlev Westphal, Gemeinde Welver. Copyright © NRW.INVEST/Jürgen Markus